Reisen im Detail 2022 - Unterwegs mit Frauen und mit Frauen Unterwegs - Frauen Unterwegs, Frauenreisen, Ägypten, Baltikum, China, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Grossbritanien, Indien, Island, Italien, Kapverden, Kuba, Madeira, Marokko, Mongolei, Neuseeland, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Schweden, Schweiz, Sinai, Spanien, Slowakei, Sri Lanka, Tschechien, Tunesien, Türkei, Usbekistan, Zypern
Frauen Unterwegs FrauenReisen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
    

Harz - Auf dem Hexen-Stieg unterwegs

A. 30.08-06.09.2022 Neu

Eine Etappenwanderung auf dem sagenumwobenen Harzer-Hexen-Stieg! Nicht nur Freundinnen von Märchen und Sagen kommen hier auf ihre Kosten. Die "zauberhafte" Harzlandschaft bezaubert auch Naturfreundinnen und Wanderliebhaberinnen, die gerne draußen unterwegs sind und sich jeden Tag auf ein neues Ziel freuen.

Höhepunkte:

  • Ausgewählte Etappenziele von West nach Ost
  • Bequemer Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Aufstieg mit Einkehr auf dem Brocken
  • Genüssliche Fahrt mit der Schmalspurbahn
  • Wanderung durch den "Grand Canyon Deutschlands"
  • Abstecher zum Hexentanzplatz
  • Stadtführung in Quedlinburg

Harzer Hexenstieg

Unsere Wanderreise beginnt in Osterode, im Südwesten des Harzes. Von hier wandern wir täglich zwischen 14 - 20 km und übernachten jeden Abend in einem anderen Hotel. Das Gepäck wird täglich zur nächsten Etappe transportiert, so dass wir nur mit einem Tagesrucksack unterwegs sind. Auf einer Länge von insgesamt knapp 100 km von West nach Ost erleben wir somit ganz entspannt die ganze Vielfalt des Mittelgebirges Harz mit seiner abwechslungsreichen Landschaft, hübschen Städtchen und urigen Fachwerkhäusern. Stationen unserer Wanderreise sind z.B. Clausthal-Zellerfeld, Altenau und Wernigerode. Das malerische Quedlinburg ist Endstation unserer Etappenwanderung.

Harzer Hexenstieg Wanderung

Bodetal


Wir wandern durch mystische Buchen- und Fichtenwälder und durchqueren das Weltkulturerbe "Oberharzer Wasserregal". Durch das Hochmoor erreichen wir schließlich den sagenumwobenen Brocken und können hoch oben den einzigartigen Blick auf die grüne Umgebung genießen.
Teiche, Bäche und zahlreiche Gräben begleiten uns sodann auf unserem Weg in Richtung Thale, zur Teufelsbrücke und zum Hexentanzplatz.
Und auch den "Grand Canyon Deutschlands" durchlaufen wir - eine einzigartige Felsenschlucht! Der Harzer-Hexen-Stieg ist ein ganz besonderer, spannender und vielfältiger Fernwanderweg und hat bereits zum dritten Mal das Zertifikat "Qualitätsweg" durch den Deutschen Wanderverband erhalten.


Begleitet wird unsere Reise von der erfahrenen Wanderreiseleiterin Christiane, die uns unterwegs viel Wissenswertes erzählen wird und sich darauf freut, uns ihre Heimat, den Harz, nahe zu bringen.

Frauenwanderreise

Tagesprogramm*

1. Tag: Individuelle Anreise nach Osterode am Harz
Nach der Ankunft in unserem Hotel in Osterode können wir auf eigene Faust einen Bummel durch die hübsche Fachwerkstadt im Südwesten des Harzes machen und z.B. die Eulenburg anschauen. Am frühen Abend heißt uns unsere Reiseleiterin Christiane willkommen und gibt uns noch einige Informationen zur Reise, bevor sie am nächsten Tag mit uns loswandert.

2. Tag: Von Osterode nach Clausthal-Zellerfeld (ca. 16 km, Gehzeit ca. 4 Std.)
Bergauf über alte Handelswege wandern wir am Harzer-Hexen-Stieg zum Oberharzer Wasserregal. Dieses ab dem 16. Jahrhundert geschaffene Wassersystem dient zur Umleitung und Speicherung von Wasser. In der Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld können wir die Marktkirche zum Heiligen Geist, die größte Holzkirche Deutschlands, bestaunen.

3. Tag: Von Clausthal-Zellerfeld nach Altenau (ca. 17 km, Gehzeit ca. 4,5 Std.)
Weiter geht es auf dem schönen Wanderweg über Waldwege und schmale Pfade immer entlang des Wassersystems. Wir passieren dabei die Eisenquelle bei Altenau, wenige Meter vom Dammgraben und dem Großen Gerlachsbach entfernt. Die rötliche Färbung des Wassers fällt sofort ins Auge. In der Stadt Altenau lohnt sich ein Bummel durch den Kräutergarten.

4. Tag: Von Altenau zum Brocken und Fahrt nach Schierke (ca. 20 km, Gehzeit ca. 6 Std.)
Über den Goetheweg (Goethe hat viele Reisen durch den Harz unternommen!) laufen wir durch das Hochmoor und erklimmen anschließend den Gipfel des Brockens. Die atemberaubende Aussicht über den Harz entschädigt für den Aufstieg! Nach einer Stärkung auf dem Plateau erfolgt nun der entspannte und bequeme Teil des Tages: die Harzer Schmalspurbahn bringt uns kurvenreich und mit viel Dampf nach Schierke, wo wir den Tag ausklingen lassen.

Bodetal - Grand Canyon Deutschlands

Fachwerkhäuser

5. Tag: Von Schierke nach Rübeland (ca. 21 km, Gehzeit ca. 6 Std.)
Auf sanften Waldwegen führt der Weg über den Felsen Trudenstein und den Bahnhof Drei Annen in die Region des "neuen Bergbaus", wo Kalksteinabbau betrieben wird. Wir wandern durch das Tiefenbachtal, wo wir vom Aussichtspunkt Hoher Kleef einen herrlichen Blick über das Etappenziel Rübeland mit seinen sehenswerten Tropfsteinhöhlen haben.

6. Tag: Von Rübeland nach Altenbrak (ca. 15 km, Gehzeit ca. 4,5 Std.)
Dieser Abschnitt führt uns auf idyllischen Wald- und Wiesenwegen durch das Gebiet des "alten Bergbaus" mit zahlreichen geologischen Besonderheiten. Vorbei an der Talsperre Wendefurth und durch das Mühlental gelangen wir in die ersten Windungen des Bodetals.

7. Tag: Von Altenbrak nach Thale und Fahrt nach Quedlinburg (ca. 14 km, Gehzeit ca. 4 Std.)
Am letzten Wandertag durchlaufen wir den "Grand Canyon Deutschlands" mit seinen steil aufragenden Granitfelsen. Unser Weg führt meist auf schmalen Pfaden entlang, die uns immer wieder innehalten lassen: so beeindruckend ist diese einzigartige Felsenschlucht! Über die Teufelsbrücke erreichen wir Thale, bekannt für den sagenumwobenen Hexentanzplatz und die Rosstrappe. Die Bahn bringt uns sodann von hier ganz bequem und in kurzer Zeit nach Quedlinburg.

8. Tag: Stadtführung Quedlinburg und Abreise
Zum Abschluss schlendern wir mit unserer Reiseleiterin am Vormittag durch die Gassen Quedlinburgs und erfreuen uns an den vielen malerischen und urigen Fachwerkhäusern sowie der Stiftskirche St. Servatius, einer der bedeutendsten Bauten der Romanik. Hier endet unsere Reise, so dass wir von Quedlinburg aus die Heimreise antreten können.

Fachwerkhäuser Quedlinburg



*Änderungen vorbehalten

zurück   Inhalt der Seite druckoptimiert anzeigen.Seite drucken  
         
   
 
  PREIS:  989,00 € (A)

Bitte immer für andere angezeigte Termine über die Seite Reisetermine diese neu anwählen.

zur Buchung
 


LEISTUNGEN:
7 x Übern. im DZ mit Du/WC, Frühstück, Kurtaxe, Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft, Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn Brocken - Wernigerode, Bahnfahrt Thale - Quedlinburg, Stadtführung Quedlinburg, Wanderreiseleiterin (für 6 Tage)

EZ-ZUSCHLAG: 179 €

NICHT IM PREIS ENTHALTEN:
An- und Abreise, weitere Mahlzeiten und Getränke, individuelle Reiseversicherung

TEILNEHMERINNEN: 8 - 12 Frauen

VERANSTALTERIN: Kooperationspartnerin



Reiseleiterin: Christiane